Federwellen – die handbetätigte Alternative zum elektrischen Antrieb

Keroll Kerger - Federwellen

Nicht immer erlauben die örtlichen Begebenheiten den Einbau elektrisch angetriebener Rolltore. Damit Interessenten dennoch nicht auf den Schutz eines Rollgitters bzw. Rolltores verzichten müssen, offerieren wir von der Keroll Kerger GmbH nicht nur hochqualitative Rolltore mit elektrischem Antrieb, sondern auch Tore, die sich mittels Federwellen per Hand öffnen und schließen lassen.

Gibt es vor Ort keinen Elektroanschluss oder ist wenig Platz für den Einbau eines Rollgitters mit Antrieb vorhanden, wie dies oftmals bei Eingangstüren zu Ladengeschäften der Fall ist, stellen handbetätigte Tore mit Federwellen eine überzeugende Alternative dar. Auch aus wirtschaftlicher Sicht – schließlich wird keinerlei Strom benötigt, um die Tore zu bedienen. Und da die Montage besonders einfach und zügig vonstattengeht, können an dieser Stelle nochmals Kosten eingespart werden. In puncto Sicherheit stehen manuell betriebene Rolltore denen mit Elektroantrieb dennoch in nichts nach. Gegen unbefugtes Hochheben des Gitters schützt ein Basquille-Schloss, das auf Handhöhe oder auf Wunsch in der Endleiste angebracht wird.

Das macht Federwellen aus dem Hause Keroll Kerger so besonders

Die Keroll Kerger GmbH ist Ihr Spezialist für Rolltore, Roll- und Scherengitter. Bereits seit über 100 Jahren fertigen wir sicherheitsrelevante Qualitätsprodukte, zu denen nicht nur die Tore und Gitter selbst zählen, sondern auch Steuerungen und Antriebe. Für das manuelle Öffnen und Schließen der Tore empfehlen wir unsere Federwellen, die sich durch folgende hervorragende Eigenschaften auszeichnen:

  • leichte Bedienbarkeit
  • robuste Langlebigkeit
  • verschleißarme Gleitlagerung
  • zuverlässige Federbefestigung
  • hochwertiger Federbandstahl.

Darüber hinaus ist jede Federwelle exakt auf das Panzergewicht des jeweiligen Rolltores ausgelegt. So lässt sich ein idealer Gewichtsausgleich und eine damit verbundene geringe Handkraft erzielen. Zu beachten ist lediglich, dass das Panzergewicht des Tores die Grenze von 100 kg nicht übersteigt, um ein Überschreiten der zulässigen Handkräfte gemäß DIN EN 12604 zu vermeiden. Aus diesem Grund eignet sich der Antrieb mittels Federwellen insbesondere für kleinere Rollgitter und Rolltore.

Möchten auch Sie von unserer langjährigen Expertise profitieren oder haben Sie vielleicht noch die ein oder andere Frage zu unseren Qualitätsprodukten? Ob Federwellen, Rolltore oder Scherengitter für die Tür – wir beraten Sie gerne ausführlich zu Ihren Möglichkeiten. Nehmen Sie am besten direkt Kontakt zu uns auf.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen